Arbeiter steigt auf Baustelle aus Auto

NETZ-ANSCHLUSS

ALLES ÜBER DEINEN
ENERGIEANSCHLUSS
 

DEIN NETZANSCHLUSS

Du bist gerade dabei, ein Bauprojekt zu realisieren und benötigst einen Anschluss an unser Netz? Dann bist du hier genau richtig! Deinen Netzanschluss kannst du ab sofort ganz bequem über unser Netzanschlussportal abwickeln. Hier hast du die Möglichkeit, einen Anschluss für die Sparten Strom-, Erdgas- und/oder Wasser/Abwasser zu beantragen (je nach Verfügbarkeit).

JETZT
NETZANSCHLUSS
BEANTRAGEN

JETZT NEU: Internet, Telefonie und Kabel-TV-Anschluss unseres Partners Telenet Systems GmbH gleich mit beantragen!

Hinweis: Der Anschluss an unsere Netzanlage und die Netznutzung erfolgen auf Grundlage der jeweils geltenden Allgemeinen Verteilernetzbedingungen und Tarife sowie der veröffentlichten Preise.

DIE RICHTIGE
VORBEREITUNG

Egal ob Haus- oder Baustromanschluss - mit einem guten Plan fängt alles an. Entscheidungen, die in der Planungsphase getroffen werden, lassen sich später nur mit erheblichem Aufwand wieder rückgängig machen. Wir empfehlen daher, rechtzeitig den Rat von Experten einzuholen.

Wichtige Fragen:

  • Befinden sich auf dem Grundstück bereits Anlagen der EWR?
  • Ist das Grundstück elektrisch erschlossen?
  • Benötigt man für die Trassenführung die Zustimmung von Nachbarn?
  • Ist die Möglichkeit zur Errichtung einer Baustromversorgung gegeben?
  • Wo ist technisch gesehen der günstigste Punkt für den Hausanschluss?
  • Wann soll der Hausanschluss fertig sein?

Wir helfen dir gerne bei der Beantwortung dieser Fragen!

FRAGEN ZUM ANSCHLUSS

Um ein Haus an das Ortsnetz anschließen zu können, benötigen wir folgende Informationen: 

  • Wie viele Wohnungen werden sich im Endausbau befinden?
  • Welche Heizung und welche Warmwasserbereitung ist vorgesehen?
  • Ist eine Klimaanlage oder eine kontrollierte Wohnraumlüftung geplant?
  • Werden die Räume deines Hauses auch gewerblich genutzt?

Ein Lageplan und ein Grundriss des Kellergeschosses mit Kennzeichnung des Anbringungsortes für den Hausanschluss und den Zählerschrank sind für die Vorbereitung unbedingt erforderlich.

Wir empfehlen eine frühzeitige Abstimmung mit einem Elektroinstallateur zum Einbauort des Zählerschrankes.

Die Kosten für die Herstellung eines neuen Hausanschlusses können aus unserem aktuellen Preisblatt entnommen werden. Für die Abänderung eines bestehenden Hausanschlusses bekommst du ein individuelles Angebot von unseren MitarbeiterInnen.

Die Grabungsarbeiten und andere Fremdleistungen sind in unserem Angebot enthalten. Natürlich können diese auch selbst durchgefüht werden bzw. durchgeführt werden lassen. Bei der Abrechnung werden wir dies dann entsprechend berücksichtigen.

Diese Eigenleistungen oder zusätzlichen Leistungen wie Telekomkabel-Mitverlegung werden in der Rechnung gesondert ausgewiesen, müssen aber vorab mit dem zuständigen Projektleiter besprochen werden.

Zu den Kosten für den Netzanschluss kommt noch das Netzbereitstellungsentgelt. Darunter versteht man die anteiligen Errichtungskosten für die Bereitstellung der vorgelagerten Netzinfrastruktur.

Für die Montage der Messeinrichtung verrechnen wir eine Zählermontagepauschale.

Du hast zwei Möglichkeiten, den Stromanschluss an deinem Objekt anzubringen: mithilfe eines Einbaurahmens oder einer Hausanschlusssäule

  • 1. Anschluss mit Einbaurahmen:
    Vorzugsweise ist der Hausanschlusskasten der Standard. Hier verschwindet der Netzanschluss praktisch in der Hausmauer und ist somit die unfauffälligere Art der Anbringung.
     
  • 2. Anschluss mit Hausanschlussäule:
    Eine sogenannte Hausanschlusssäule wird angebracht, wenn der Hausanschlusskasten an der Außenfassade nicht angebracht werden kann. Das kann z.B bei deiner Holzfassade der Fall sein.

Weitere Informationen zu den Maßen und dem Einbau findest du im Downloadbereich.

Egal welche Variante für den Hausanschluss in Frage kommt, es muss immer eine Kabeltrasse verlegt werden. Diese ist mit Tiefbauarbeiten verbunden, denn das Stromkabel muss vom Hauptverteiler unter der Erde zum Anschlusskasten verlegt werden. Der Hausanschlusskasten wird dann direkt an der Außenfassade des Hauses angebracht. Dieser kann aus optischen Gründen jederzeit verputzt werden. Jedoch erst, wenn die Stromleitung angeschlossen wurde. Ist die Hauptleitung an den Zählerschrank angeschlossen, kann der Elektroinstallateur die “Inbetriebsetzung” beantragen. Das bedeutet, die Stromleitung kann “scharf” geschaltet werden.

 

    Voraussetzung für den Neuanschluss einer Versorgungsanlage an das öffentliche Verteilernetz und der Zählereinbau ist eine Bestätigung über den einwandfreien technischen Zustand der elektrischen Anlagen. Diese Bestätigung muss von einem konzessionierten Elektrounternehmen oder einer befähigten Fachkraft über das Formular Fertigstellungsmeldung an uns übermittelt werden. Das Formular findest du in unserem Downloadbereich.

    Setze dich für einen Baustromanschluss bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit, vom Antragseingang bis der Baustromanschluss hergestellt wird, beträgt 15 Arbeitstage. So können wir bei der Planung deines Baustromanschlusses auch gleich den endgültigen Netzanschluss mit berücksichtigen.

    MEHR ZUM THEMA

    LEITUNGS-
    AUSKUNFT

    Deine Online-Leitungsauskunft zur Existenz und Lage von Erdkabeln und Rohren bei deinem Bauprojekt.

    ERDGAS-
    NETZ

    Erfahre mehr über die Vorteile von Erdgas und informiere dich über deinen Anschluss.